Wir sind verschieden - Jeder ist willkommen - Wir gehören zusammen

Krisenstab ändert Hygieneempfehlungen für Bielefelder Schulen

Liebe Queller Schulgemeinschaft!

Das Bielefelder Infektionsgeschehen unterscheidet sich derzeit sehr von NRW-Gesamtgeschehen. Aus diesem Grund hat der Krisenstab Bielefeld eine dringende schulische Handlungsempfehlung ausgesprochen.

Daher folgt auch die Queller Schule der eindringlichen Empfehlung des Krisenstabes der Stadt Bielefeld und ändert den Hygieneplan in der Schule wie folgt:

Schwarze Texte sind Originalzitate des Krisenstabs, ROTE Anmerkungen und Anweisungen sind von der Schulleitung.

Alle Regelungen sind ab sofort verbindlich.

 

1.      Alle Personen, die sich in einem Schulgebäude oder auf einem Schulgrundstück aufhalten, sind auch im Unterricht und in den Betreuungsangeboten verpflichtet eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, soweit sich aus den nachstehenden Regelungen nichts anderes ergibt.

2.      In Schulen der Primarstufe oder mit Primarstufe ist keine Mund-Nase-Bedeckung erforderlich für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 4, solange Unterricht oder Betreuung stattfindet und sie auf ihren Sitzplätzen sitzen. Bedeutet, dass Kinder in geschlossenen Räumen der OGS auch Maske tragen müssen, wenn sie nicht an einem Platz sitzen. In den Klassenräumen gilt wieder die Regelung, die bis zum 30.09.2020 galt.

1.      Für Lehrkräfte, Betreuungskräfte und sonstiges Personal in Schulen, besteht eine Maskenpflicht, sofern der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann.

2.      In Lehrerzimmern, bei Konferenzen und Besprechungen besteht Maskenpflicht. Bedeutet für uns, dass ab sofort wieder die Lehrer-Küche außer Betrieb ist und kein Kaffee/Wasser angeboten werden kann. Getränke und Mehrwegbecher sind wieder selbst mitzubringen. Die Konferenzen in der weitläufigen Sporthalle mit weiten Abständen bleiben (noch) ohne Maske möglich, wenn alle am festen Platz sitzen.

3.      Keine Maskenpflicht besteht im Sportunterricht.

Das Betretungsverbot für Personen ohne Termin besteht weiter.

Personen vor der Schule (z.B. beim Abholen oder Bringen) werden eindringlich gebeten ebenfalls Maske zu tragen.

Außerdem unsere eindringliche Bitte zum Handeln im privaten Umfeld: Gehen Sie mit äußerster Umsicht mit der drohenden Gesundheitsgefahr um. Seien Sie sich Ihrer Gesamtverantwortung für die ganze Schulgemeinde und der zugehörigen Familien im Klaren.

Wägen Sie enge Kontakte und Feiern in geschlossenen Räumen sorgsam ab.

Wir alle Danken uns das gegenseitig. Nur so können wir gemeinsam gesund durch Herbst und Winter kommen.

Herzliche Grüße

Dominik Braus und Anke Holbrügge, Schulleitung

 

p.s.: (Anmerkung zur Nummerierung: diese war schon in der Originalmail falsch. Im Zitat daher auch nicht geändert)